Häufig gestellte Fragen

Können alle Pferde kremiert werden? Oder gibt es Ausnahmen?

Jedes Pferd darf kremiert werden, wenn Ihr Tierarzt mit dem Antrag auf Ausnahmegenehmigung bestätigt, dass keine anzeigepflichtige Krankheit vorliegt und ein Equidenpass vorhanden ist.

Welche Kosten kommen insgesamt auf mich zu?

Das hängt vornehmlich von der Kremierungsart ab. Wir unterscheiden zwischen 2 Kremierungsarten: Die Sammelkremierung und die Einzelkremierung. Des Weiteren entscheidet jeweils die Größe des Pferdes über die Preiskategorie innerhalb der Kremierungsart. Die Transportkosten sind entfernungsabhängig. Für eine konkrete Preisauskunft können Sie uns per E-Mail oder über unser Kontaktformular kontaktieren. Wir beraten Sie gern und ermitteln den genauen Preis für Sie.

Welche Leistungen sind in den Gesamtkosten enthalten?

In den Gesamtkosten sind die Einzelabholung und Kremierung Ihres Pferdes, Ponys oder Esels enthalten. Sie erhalten von uns ausserdem eine Kremierungsurkunde mit dem Namen Ihres Pferdes und dem Datum der Einäscherung. Bei einer Einzelkremierung erfolgt zudem die Rückführung der gesamten oder einem Teil der Asche. Die Hilfe bei allen Formalitäten wie Sondergenehmigung und Transportmeldung Ihres Pferdes bei den Behörden sind selbstverständlich inbegriffen. Es kommen keine weiteren Gebühren, wie z.B. die Reinigung des Anhänger-Gespanns, hinzu.

Wie schnell ist eine Abholung möglich?

Eine Abholung ist innerhalb von 12 bis 36 Stunden möglich. Eine gute Vorbereitung ermöglicht uns eine zeitnahe Abholung. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie sich vorab bei uns informieren.

Welche Vorbereitungen kann ich vorab treffen?

Sie können eine Notfallakte auf unserer Homepage erstellen. Mit Ihren gespeicherten Daten und denen Ihres Tieres können wir vorab die nötigen Unterlagen vorbereiten und Ihnen diese – im Ernstfall – zum Unterschreiben zusenden.

Wie wird mein Pferd transportiert bzw. abgeholt?

Wir kommen mit unserem geschulten Horsia Fahrer mit einem speziell für Ihr Pferd eingerichteten Anhänger zu Ihnen und ermöglichen so eine behutsame Einzelabholung Ihres Pferdes. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und unseren empathischen Umgang in dieser schweren Situation.

Ihr Pferd wird grundsätzlich einzeln abgeholt und transportiert. Unsere Fahrzeuge sind mit einer speziell angefertigten Seilwinde ausgestattet, die es uns ermöglicht, Ihr Pferd besonders behutsam zu verladen. Bei der Abholung haben Sie natürlich die Möglichkeit, dabei zu bleiben, bis Ihr Liebling verladen ist. Wir geben Ihnen den Raum und die Zeit, dass Sie sich ganz in Ruhe von Ihrem Pferd verabschieden können.

Wofür wird der Equidenpass benötigt?

Um eine rechtskonforme Abholung durchzuführen, benötigen wir einen Equidenpass (Pferdepass) von Ihrem Pferd. Wichtig ist dabei, dass das Pferd gechipt und der Besitzer im Equidenpass eingetragen ist. Die örtliche Behörde prüft damit die Identität Ihres Pferdes. Nach der Überführung wird der Pass entwertet und zur Ausstellungsbehörde versendet. Das übernehmen wir.

Pferde, die nach dem 01.07.2009 geboren wurden, sind mit einem elektronisch auslesbaren Transponder zu kennzeichnen. Dies ist bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) als beauftragte Stelle des Landes NRW zu beantragen. Der Equidenpass ist ein lebenslanges Begleitdokument des Pferdes, mit Angaben zum Transponder und zum Besitzer/Eigentümer. Ziel ist eine eindeutige Identifikation des Pferdes, insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Pferd in der EU auch als Lebensmittellieferant gilt. Die Pass- und Transponderdaten werden in einer zentralen Datenbank erfasst. Man kann sich beim zuständigen Veterinäramt erkundigen, ob die Umschreibung des Passes vor Ort möglich ist. Ohne Equidenpass darf ein Pferd nicht transportiert oder übernommen werden.

Der Pferdebesitzer ist verantwortlich, dass die Angaben im Equidenpass vollständig und aktuell sind. Er muss diese beim Kauf/Übernahme des Pferdes prüfen und umschreiben lassen. Dies ist insbesondere auch für Pensionsställen relevant, da auch hier die Auflage des Stallbetreibers ist, den Equidenpass auf Vollständigkeit zu überprüfen. Hier geht es um die sogenannte Hohlschuld, die besagt, dass der Pferdebesitzer für alle entstehenden Kosten des Pferdes haftbar ist.

Um Missverständnisse und Probleme mit dem Veterinäramt zu vermeiden, empfehlen wir allen Pferdebesitzern, den Equidenpass zu aktualisieren, insbesondere Eigentümerwechsel, Namens- und Adressänderungen. Jede private Pferdehaltung muss bei der Tierseuchenkasse und beim Veterinäramt gemeldet sein. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wie lange dauert es, bis die Asche von meinem Pferd zurück ist?

Nach der Kremierung kann es bis zu 14 Tage dauern, bis Sie die Asche zurückerhalten. Die Asche Ihres Pferdes kann an einem unserer Standorte abgeholt oder direkt zu Ihnen nach Hause überführt werden.

Wieviel Asche bleibt von meinem Pferd über?

Bei der Kremierung eines Pferdes können Aschemengen bis zu 30 kg entstehen. Vielleicht möchten Sie diese oder einen Teiul davon in einer schönen Urne aufbewahren? Wir haben ein ausgewähltes Sortiment an Urnen und Schmuckstücken für Sie zusammengestellt und freuen uns über einen Besuch im Horsia Urnenshop.

Was ist die Sammeleinäscherung?

Bei einer Sammelkremierung (Sammeleinäscherung) wird Ihr Pferd gemeinsam mit anderen geliebten Haustieren eingeäschert. Dabei vermischen sich die Aschen. Diese Asche ist keinem einzelnen Tier mehr zuzuordnen. Ein symbolischer Teil wird im Anschluss würdevoll auf dem Streubeet oder in einer Streuurne des jeweiligen Krematoriums beigesetzt. Diese Ruhestätte können Sie innerhalb unserer Öffnungszeiten besuchen, um etwas zum Gedenken niederzulegen und Ihrem Pferd nahe zu sein. Unsere Anlagen sind sehr schöne Orte, die mit viel Liebe von uns gepflegt und von den Besuchern mitgestaltet werden.

Wird der ganze Körper meines Pferdes kremiert?

Ja, die Anlagen sind für die Einäscherung von Pferden dimensioniert, so dass Pferde aller Größen ausreichend Platz darin finden.

Wie kann ich mir sicher sein, dass es sich um die Asche meines Pferdes handelt?

Ihr Pferd erhält eine 10-stellige persönliche Identifikationsnummer, die es von der Abholung bis zur Übergabe seiner Asche begleitet. Diese Nummer wird digital in unsere Software übertragen und dokumentiert. Jeder Schritt ist somit für uns nachverfolgbar und kann Ihnen mitgeteilt werden.

Wie kann ich den Kremierungsservice bezahlen? Wann ist der Zeitpunkt der Bezahlung?

Die Bezahlung unseres Service kann vorab erfolgen oder direkt an unseren Horsia Fahrer bei der Abholung erfolgen.

Folgende Zahlungsarten sind möglich:

PayPal, Vorabüberweisung, Barzahlung bei der Abholung Ihres Pferdes sowie Ratenzahlung nach positiver Bonitätsprüfung.